1. Rockblog: Peter Maffay auf der QM 2

9
1276

Herzlich willkommen zum Stars at Sea – Rockblog. Hier bekommt Ihr Stories, Bilder und Highlights direkt von Bord einer ganz besonderen Tour: Peter Maffay live auf der Queen Mary 2! Noch nie hat es eine Konzert-Kreuzfahrt auf der Queen Mary 2 gegeben und auch Peter Maffay hat noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff gespielt. Und dann gleich auf dem bekanntesten der Welt. Das ist mit 2600 Passagieren restlos ausverkauft.

Peter Maffay kommt mit Harley!

Schon um 12 Uhr beginnt der Check-In im Kreuzfahrtterminal in der Hamburger Hafencity, dort hat die Queen Mary 2 festgemacht. Schon der erste Eindruck ist gewaltig: 345 Meter lang ist der Ozeanriese, der nun für fünf Tage auf Rock-Kreuzfahrt geht. Mit dem Zug, mit dem Flieger oder mit Autos sind sie angereist: Peter Maffay- Fans aus ganz Deutschland. Dann dröhnen die Maschinen vor dem Terminal.

MaffayPeterAnkunft_PublicAd024

Der satte Sound von Harley Davidson. Mit einer ganzen Staffel sind die Maschinen vorgefahren. Und auf einer sitzt er, Peter Maffay, der „Star at Sea“. Begleitet von Udo Lindenbergs Bodyguard Eddy Kante! Geht der jetzt fremd? Die Presse, die Fotografen, die Fernsehteams – sie alle haben Ihre Story: Peter Maffay reist mit der Harley an. Unter Riesenjubel kommt er über die Gangway an Bord der Queen Mary 2! Ein emotionaler Moment, der dann noch größer wird: Der Stars at Sea – Shantychor empfängt ihn in der Grand Lobby mit „Eiszeit“.

Stars at Sea-Shantychor singt „Eiszeit“

Peters Augen werden sichtbar feucht und er steigt ein, singt mit. Was für ein Auftakt! Jetzt erstmal auf die Kabine und diesen Empfang verarbeiten, denn am Abend ist der erste Soundcheck im Royal Court Theatre. Der zweite Star ist das Schiff. Sie ist so gewaltig, die Königin der Meere, und es wird etwas dauern, bis jeder „sein“ Restaurant gefunden hat.

Auslaufen Hamburg1

Der Kapitän, Commodore Christopher Rynd, versammelt seine Mannschaft auf der Brücke. Letzte nautische Beratung. Auf dem Oberdeck hat sich zum Auslaufen das ganze Schiff versammelt – mit „Stars at Sea“-Fähnchen in der Hand. Und dann verlässt um 18.30 Uhr die Queen Mary 2 unter den Klängen von „So bist Du“ den Hafen von Hamburg.

(Fotos: Public Address/Stefan Hoyer)