Es ist das Konzertereignis auf See: Die Stars at Sea – Tour mit David Garrett auf der Queen Mary 2. Mit 2.600 Fans ist der legendäre Cunard-Oceanliner restlos ausverkauft. Der Blog direkt von Bord von Stars at Sea – Gründer UWE BAHN. Letzte Folge

Was da gestern Abend zwischen 18 und 21 Uhr auf der Queen Mary 2 passierte, das habe ich noch bei keinem Star erlebt. Auf See schon gar nicht, und da haben wir immerhin auch schon einige Cruises produziert.

David Garrett hat uns schon zu Beginn dieser Stars at Sea – Tour klargemacht, dass jeder Fan an Bord ihn persönlich treffen kann. Puhhh, wie soll das gehen? Es sind 2.600 Passagiere an Bord. Seine Antwort: Autogrammstunde. Sorry, David aber dann reden wir hier nicht von Stunde, sondern von Stunden. Und so kommt es.

David Garrett am Ende im Schneidersitz auf dem Tisch

Drei Stunden sitzt er am Stars at Sea – Tisch in der Grand Lobby auf Deck 3. Das ganze Schiff ist eine einzige Schlange. Lange stehen sie und warten. Auch eine besondere Leistung. Und dann hat dieser Mann wirklich jedem ein Autogramm gegeben. Inklusive Erinnerungsfoto. Sein Manager Jörg fungiert als Fotograf, hat gefühlte 1.500 Smartphones und 800 Kameras in der Hand.

Zwei Stunden sitzt David Garrett am Tisch und bringt den schwarzen Edding zum Glühen. Dann Positionswechsel und die nächste Stunde im Schneidersitz auf dem Tisch. Muskuläre Entlastung, er muss ja heute Abend noch arbeiten. Die Fans überreichen Liebesbriefe, selbstgemalte Bilder und Kuschel-Eichhörnchen.

…und dann noch Konzert.

In die Dankbarkeit mischt sich langsam Mitleid: Der muss doch gleich noch ein Konzert geben! Das tut er. Nach einem kurzen Powerschlaf. Über zwei Stunden steht er danach wieder mit seiner Band auf der Bühne vom Royal Court Theatre. Lächelnd.

Magic Moments an Bord

Es ist schon wieder da, was wir gerne „Magic Moments“ nennen. Diese Momente, die anders sind als Katalogangebote. Einzigartig. Eine Schiffsgemeinschaft, die eine sonderbare Chemie entstehen lässt. Ein Star und seine Fans sind fünf Tage an einem Magic Place. Oh Gott, ich werde sentimental, weil wir morgen alle von Bord müssen. Danach in dieses Alltagsloch fallen.

Gerade komme ich von meinem Vortrag aus dem „Illuminations“, dem Planetarium und habe eine Stunde über die Geschichte der Kreuzfahrt erzählt: „Von der Titanic bis zur Queen Mary 2“. Auch hier diese Schiffsgemeinschaft mit den 600 Leuten im vollen Saal. Es hat mir so einen Spaß gemacht! Heute Abend die letzte Show von David Garrett um 22 Uhr im Royal Court Theatre.

Die nächsten Touren mit Peter Maffay und Fury in the Slaughterhouse

Tausend Dank an ihn und sein ganzes Team, von den Musikern bis zum Management. Es war/ist eine große Freude mit euch zu arbeiten! Danke an das Queen Mary 2 – Team von Cunard mit Anja Tabarelli. Danke, dass wir euer Schiff haben. Danke an Jan und das großartige Stars at Sea – Team.

Und vor allem: Danke an alle, die dabei waren oder in Gedanken dabei waren! Wir freuen uns riesig auf die Stars at Sea – Touren 2018 mit Peter Maffay auf der Queen Mary 2 und Fury in the Slaugterhouse auf „Mein Schiff 3“!

Morgen sind wir wieder in Hamburg. Wo alles begann. Ich muss jetzt meinen Koffer packen. Der muss spätestens um 2 Uhr heute Nacht vor der Kabinentür stehen. ENDE